SupportArtikel
Das Wichtigste ist, Spaß zu haben!
...
Suche

Das Wichtigste ist, Spaß zu haben!

In jedem Interview mit Sander gibt es eines, das er immer erwähnt: "Das Wichtigste ist, Spaß zu haben!"

Die Grundlage aller Sportarten liegt in erster Linie darin, Spaß zu haben und Sanders sportliche Kindheit bildet da keine Ausnahme. Wir haben ein kleines Gespräch mit Sander geführt, um zu hören, was er aus seiner Kindheit für besonders wichtig hält und vielleicht können wir jetzt etwas davon mitnehmen, wenn wir wieder anfangen.

Sander wuchs mit viel anderem als nur Handball auf. Dennoch gelang es seinem Handballtrainer, eine gute Mannschaft zu bilden – eine Gruppe von Freunden, die gerne zusammen Handball spielten.

Eines der Dinge, die diesen Haufen auslösten, waren Wettbewerbe. Der größte Teil des Trainings bestand aus Wettbewerben, und dies half, eine Einheit zu schaffen. Sie lernten, durch Wettbewerbe zusammenzuarbeiten. Sie hatten einfach Nur Spaß! Zum Glück waren es nie dieselben, die gewonnen haben. Der Trainer machte immer ausgeglichene Mannschaften und hatte viele verschiedene Themenbereiche in den Wettkämpfen, sodass alle Jungs ihre Erfolgserlebnisse hatten. Die Handballmannschaft war weder die beste noch die physisch beste in ihrer Jahrgangsklasse, aber sie wollte immer gewinnen und denken, das beste der Welt sei zu gewinnen, sowohl im Training als auch in Spielen.

Natürlich muss man in der Lage sein, eine Balance darüber zu finden, wie viel und welche Art von Wettbewerben zu Ihrem Team passen. Ich denke, hier gibt es keine eindeutige Aussage. Kinder sind anders, so ist es nur wichtig, sie an die Hand zu nehmen, aber immer im Hinterkopf behalten, dass das Wichtigste die Reaktion von den Kindern, alle Kinder, ist!

Und denken Sie daran, das Wichtigste ist, Spaß zu haben!

Veröffentlicht: 
16. Februar 2021
Teilen Sie diesen Artikel gerne